Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Therapiekonzept

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zurück in Beruf & Alltag

Bei Ihnen ist die Durchführung einer psychosomatischen Reha geplant. Ein wichtiger Bestandteil ist die phasen-, bindungs- und prozessorientierte Psychotherapie, die wir in Form integrativer Gruppentherapie durch unser multiprofessionelles Team anbieten.

Die Gesamtbehandlung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen:

Das Modul Sprache umfasst die Einführung und die Vorbereitungsgruppe in der Aufnahmewoche, in der Sie Ihre Anliegen und Behandlungsziele mit der zuständigen Teamleitung Ihrer Station diskutieren können.

Ab der zweiten Aufenthaltswoche erhalten Sie je 3 x 90 Minuten Gruppenpsychotherapie in Ihrer fortlaufenden Bezugsgruppe. Die Gruppe ist halboffen, das heißt jede Woche hat Ihre Gruppe Ein- und Austritte. Aufnahmegespräch, Visitengespräche und Entlassungsgespräche werden bei Bedarf um weitere Einzelgespräche ergänzt.

Im Modul Körper erhalten Sie in Ihrer Bezugsgruppe Bewegungstherapie sowie körpertherapeutische Angebote. Diese umfassen verschiedenen Bewegungsformen und Körperwahrnehmung, deren einzelne Elemente Qigong, Yoga, therapeutisches Tanzen, Feldenkrais und Achtsamkeitsübungen sein können.

Im Modul Kreativität nehmen Sie mit Ihrer Bezugsgruppe an Gestaltungstherapie, Ergotherapie, Kunsttherapie und anderen Verfahren teil, in dem Ihre schöpferischen und phantasievollen Seiten angesprochen werden.

Im Modul Achtsamkeit geht es darum zu üben aufmerksam und nicht wertend gegenwärtig zu sein. Dies können Sie mit Entspannungsverfahren wie autogenem Training oder progressiver Muskelentspannung nach Jacobson üben und werden in imaginative Techniken und Meditationsverfahren eingeführt.

Im Modul Musik erhalten Sie die Möglichkeit gemeinsam zu tönen, zu singen und vorwiegend rhythmisch mit verschiedensten Instrumenten zu musizieren. Wie bei der Kreativ- und Körpertherapie, geht es nicht um Leistung oder Ergebnis, sondern um einen interaktiven Prozess, bei dem die Ressourcen Bewegung und Rhythmik mit Tönen und Klängen kombiniert werden. Es werden damit sehr rasch Emotionen geweckt und achtsam moduliert und moderiert.

Körperliche Aktivitäten jeglicher Art wie Gymnastik, Ausdauertraining, Walking, Aquafitness, Einführung in die FIVE®-Geräte, Benutzung von Fitnessgeräten, der Turnhalle und des Schwimmbades können Sie teils angeleitet, teils in Eigenregie durchführen. Physiotherapie und physikalische Anwendungen ergänzen im Einzelfall die überwiegend als Gruppentherapie angebotene Intensivierung Ihres individuellen Bewegungsprogramms.

Die Entwicklung Ihres Gesundheitswissens als Erfahrungswissen ist uns besonders wichtig, worüber wir Sie in Vorträgen, Seminaren und allgemeinen Veranstaltungen informieren werden.

Mit Sozialberatung und Nachsorgeplanung unterstützen wir Sie bei der Rückkehr in Ihren Alltag.

Neben der Verbesserung Ihrer emotionalen Regulationsfähigkeit durch die Psychotherapie und der Verbesserung Ihrer körperlichen Belastbarkeit durch das vielfältige Bewegungsangebot, sind regelmäßige ausgewogene und vollwertige Ernährung sowie die Etablierung eines Tag-Nacht-Rhythmus unspezifische Wirkfaktoren, die Sie nachhaltig unterstützen. Aus diesem Grund ist die regelmäßige Teilnahme an den Mahlzeiten und die Einhaltung der Ruhezeiten sinnvoll und erforderlich.

Wenn Sie unter körperlichen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates leiden, bieten wir Ihnen diagnostische und therapeutische Unterstützung auf dem Facharztniveau an. Falls akute Erkrankungen auftreten unterstützt uns das Schwarzwald-Baar-Klinikum und die Fachärztinnen und Fachärzte der näheren Umgebung bei Diagnostik und Therapievorschlägen.

Die Aromapflege, als anerkannte komplementäre Pflegemethode, ist ein Teil der Pflanzenheilkunde. Man versteht darunter den professionellen Einsatz von 100 Prozent naturreinen ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen, Hydrolaten und den daraus hergestellten Pflegeprodukten. Sie dient prophylaktischen und pflegerischen Maßnahmen und wird im Sinne des Pflegeprozesses sowie deren Pflegediagnosen integriert. Die Aromapflege zählt zu den ganzheitlichen Pflegekonzepten und unterliegt einem stetigen Entwicklungsprozess. Neue Erfahrungen und Erkenntnisse erweitern das Tätigkeitsfeld im Rahmen der Aromapflege. Die Anwendung und Wirkung erfolgt rehabilitandenorientiert über den Geruchssinn und über die intakte Haut. Das medzinisch und therapeutisch geschulte Pflegepersonal der Klinik unterstützt bei Fragen und Anwendungsmöglichkeiten.